top of page

Hypnose-Therapie
und ausgewählte Anwendungsbeispiele

Hypnose ist ein natürlicher Bewusstseinszustand und es kann grundsätzlich jeder hypnotisiert werden, der damit einverstanden ist. Je besser eine Person die Kontrolle abgeben kann und je suggestibler diese Person ist, umso besser lässt er/sie sich hypnotisieren. Wichtig ist hierbei, dass er/sie Vertrauen gegenüber dem Hypnotiseur hat und ist eine essentielle Vorraussetzung.

Was genau passiert bei einer Hypnose?

 

Ihr Therapeut lenkt Ihre Aufmerksamkeit auf einen bestimmten Punkt und führt Sie dann von Ihrem gewohnten rationalen Alltagsdenken weg.  Nun tritt das Bewusstsein in den Hintergrund und macht Platz für das Unbewusste.

Ein wichtiger Punkt ist, dass Sie jederzeit aus der Trance in der Sie sich befinden aussteigen können!

Die Hypnose-Therapie bietet eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten, wovon ich auf meiner Startseite beispielhaft 4 beschrieben habe, die ich gerne im Folgenden hier noch etwas weiter für Sie ausführen werde:

Hypnose-Therapie
zur
Raucherentwöhnung

Rauchfrei durch Hypnose.

Funktioniert sowas wirklich?

Die Antwort: ja.

Sie müssen es "nur"wollen.

Denn Hypnose ist keine Überzeugungstechnik.

Unter Hypnose gelingt es, die Selbstheilungskräfte unseres Körpers aktiv zu nutzen.

Das Unbewusste kann mit neuen Bildern und Gefühlen verändert  werden und so unser zukünftiges Denken, Fühlen und Handeln positiv beeinflussen.

In einem Vorgespräch sollte u.a. folgendes geklärt werden:

Was verknüpfen Sie emotional mit dem Rauchen?

Rauchen Sie “nur” aus Gewohnheit?

Dann kann Hypnose Ihnen dabei helfen, diese schlechte Angewohnheit durch eine neue zu ersetzen.

Kompensieren Sie hierbei Ängste?

Hypnose-Therapie
zur
Gewichtsreduktion

Sie möchten durch Hypnose ihr Gewicht reduzieren und dauerhaft ihr Wohlfühlgewicht halten?

Auch das ist grundsätzlich möglich.

Sie essen vielleicht oftmals weiter, da ihr emotionaler Hunger nicht befriedigt wurde.

Es wird dann konstant zu viel Nahrung aufgenommen und Gewicht zugelegt.

Hierbei spricht man von emotionalem Essen.

Folgende wichtige Punkte können durch Hypnose gefördert werden:

Sie lernen sich zu entspannen, um nicht mehr unter Druck zu viel zu essen.

Sie lernen ihre wahren Bedürfnisse kennen, um nicht mehr aus Langeweile oder Frust zu essen.

Hinderliche Muster werden im Unbewussten umprogrammiert, um schlechte (Ess-) Gewohnheiten loszuwerden.

Neue Verhaltensweisen, um einen gesunden Umgang zu erlernen, werden etabliert.

Hypnose-Therapie
für mehr
Selbstbewusstsein

Viele Menschen haben mit Unsicherheiten und Selbstzweifeln zu kämpfen.

Die Hypnose kann helfen, wieder das volle Potenzial auszuschöpfen.

 

Durch den Zugang zum Unbewussten, können tiefste Überzeugungen und Glaubenssätze gezielt an der Wurzel gepackt und konstruktiv umgestaltet werden.

Wie funktioniert´s?

In einem Zustand tiefster Entspannung, ist der Geist offen für positive Suggestionen und Veränderungen.

Der Hypnotiseur kann nun die Aufmerksamkeit auf Stärken und positive Eigenschaften lenken.

 

Durch wenige regelmäßige Sitzungen kann ein positives Selbstbild aufgebaut und die Selbstwahrnehmung gestärkt werden.

Ein weiterer entscheidender Beitrag zur Steigerung des Selbstbewusstseins kann die Bewältigung von Ängsten und Selbstzweifeln sein.

 

Auch hier kann die Hypnose helfen, negative Gedankenspiralen zu durchbrechen und nachhaltige Veränderungen im Leben zu bewirken.

Hypnose-Therapie
bei
Prüfungsangst

Prüfungsangst- was steckt dahinter?

Die meisten Menschen haben einen gewissen Respekt vor Prüfungen.

Das ist an sich nicht ungewöhnlich.

 

Manche Menschen spüren allerdings eine solche Angst, die sich durch Zittern, Schwitzen, Herzklopfen und andere Symptome äußert.

Es kann kein klarer Gedanke mehr gefasst werden.

 

Ein Blackout droht.

 

Zuallererst ist es wichtig, in einem Vorgespräch herauszufinden, was hinter der unbegründeten Angst steckt. 

Durch Hypnose kann dann die Behandlung von Prüfungsangst unterstützt werden.

Zudem kann man durch Selbsthypnose lernen zu entspannen und auch die im Unbewussten verankerte Einstellung oder Glaubenssätze verändern.

bottom of page